Aktuelles

Hier finden Sie Neues aus unserer Möhnesee-Schule.

b_0_100_16777215_00_images_stories_aktuelles_aktuelles_2017_DSC_0250.JPG... unter diesem Motto beteiligte sich die Möhnesee-Schule wieder mit kreativen Angeboten für die kleinen Besucher der Drüggelter Kunststückchen. Die Lehrerinnen Beate Abel, Maria Danne-Rasche, Hilla Schlender und stellvertretender Schulleiter Norbert Bohlemann hatten mit Schülerinnen und Schülern wieder tolle Aktionen vorbereitet, die bei den Kleinen super ankamen.

pdf-ButtonSoester Anzeiger, 08.06.2017

 


 

b_0_100_16777215_00_images_stories_presseartikel_2017_2017_05_24_Alte_Handys_als_Goldmine.jpgDie Möhnesee-Schule ist jetzt offizielle Sammelstelle für alte Handys, um sie von Missio recyceln zu lassen. Wir berichteten bereits mehrfach über die tolle Aktion der Klasse 9d mit ihren Lehrerinnen Dorothea Bökmann und Beate Abel, die sich seit dem Tag der offenen Tür im vergangenen Jahr intensiv mit den Folgen der Verschwendung wertvoller Rohstoffe in Handys beschäftigen.

pdf-Button  Soester Anzeiger, 24.05.2017

b_0_100_16777215_00_images_stories_presseartikel_2017_Infostand_Boerde-Berufskolleg.jpg

Wer die Möhnesee-Schule wählt, der erhält zum passenden Abschluss die besten Anschlussmöglichkeiten gleich inklusive!

Mit einer Auftaktveranstaltung an der Möhnesee-Schule für Schülerinnen, Schüler und Eltern fiel am Dienstag, 16.05.2017, der Startschuss für eine intensive Zusammenarbeit, für neue Wege der Kooperation mit diesen vier Partnerschulen:  

·      Aldegrever Gymnasium

·      Börde-Berufskolleg

·      Hannah-Arendt-Gesamtschule

·      Hubertus-Schwartz-Berufskolleg

Ein ganzes Bündel von konkreten unterstützenden Angeboten steht zukünftig unseren Schülerinnen und Schülern zur Verfügung. Die Kooperations-Schulen sind ab sofort durch feste Vereinbarungen eng mit unserer Möhnesee-Schule verbunden, das gilt sowohl für die aktuelle als auch für die zukünftige Schüler- und Elternschaft.

pdf-Button  Soester Anzeiger, 19.05.2017

b_0_100_16777215_00_images_Klimke_fussballturnier.jpgMit einem tollen fünften Platz kehrten unsere Jungs aus dem Jahrgang 6/7 aus Werl zurück. 2 Siege in der Vorrunde reichten leider nicht für das Halbfinale. Im Elfermeterschießen um Platz 5 aber zeigten die Jungs Nervenstärke und verwandelten alle Strafstöße sicher. "Die Jungs haben toll gespielt und sich super als Mannschaft präsentiert", war Lehrer Max Loer sehr zufrieden.

Ein großer Dank geht an das Ford Center in Soest, die uns diesen tollen Wagen zur Verfügung gestellt haben.

b_0_100_16777215_00_images_Klimke_20170404_122034_HDR.jpgKlasse 9d entwickelt Gesellschaftsspiele zum neuen FAIR-Konzept der Sekundarschule Möhnesee

Aymen Tahir und Vanessa Krater, 9d: 

„Bei den Planungen für unseren Projekttag zum neuen Schulkonzept schlug unsere Lehrerin Frau Abel vor, Gesellschaftsspiele zum Thema „FAIR“ zu entwickeln. Anfangs hörte es sich für uns ziemlich abstrakt an, doch dann konnten wir uns damit identifizieren.

Nachdem wir uns inhaltlich gründlich mit dem neuen FAIR-Konzept befasst hatten, kamen uns viele Ideen zu möglichen Spielen. Aufgeteilt in kleine Gruppen konnte jeder seine Vorstellungen mit einbringen. So konnten kreative Spielideen entstehen. Einige Schüler arbeiteten im Technikraum, um aus Holz Würfel, Spielfiguren und -bretter herzustellen. Andere wiederum bastelten Spielfelder und Spielgeld aus Tonkarton oder schrieben Spielanleitungen am Computer und druckten Spielkarten aus.

Am Ende des eigentlich viel zu kurzen Projekttages entstanden sechs völlig unterschiedliche - wie wir meinen, gut gelungene - Gesellschaftsspiele:

-       „Star Peace“

-       „Spiel der FAIRness“

-       „FAIR gewinnt“

-       „FAIR Play“

-       „Mensch äger doch nicht“

An den folgenden Tagen stellten uns Frau Bökmann und Herr Risse Zeit zur Verfügung, um die Spiele untereinander auszuprobieren und gegebenenfalls noch zu verbessern. Frau Abel brachte uns große Schachteln mit, die wir gestalteten, um die Spiele sicher und ordentlich aufzubewahren.

Im Jahrgang 5 stellten wir dann unsere Spiele vor und die Schüler spielten begeistert mit.

Daher bieten wir allen interessierten Klassen an, sich die Spiele bei uns in der 9d jederzeit auszuleihen und sich spielerisch mit dem FAIR-Gedanken unserer Schule auseinanderzusetzen.“

 

 

b_0_100_16777215_00_images_stories_Projekte_SG02.jpgEs hört sich so  einfach an: „Heute backen wir Waffeln!  Wie viel kostet es, ein Brötchen zu belegen?“

Das heißt:  Arbeitsabläufe planen, gestalten und reflektieren. Recherchieren, rechnen und vergleichen. Sich absprechen, Kompromisse finden und einigen.

 

Ehe eine frische Waffel duftend auf dem Teller liegt, gibt es viel zu bedenken und zu tun:

Wo finde ich ein passendes Rezept? Welche Zutaten benötige ich?  Welche Mengen müssen wir  einkaufen?  Wie viele Portionen/Waffeln ergibt die Teigmenge? Wo können wir alles zubereiten? Welche Küchengeräte benötigen wir? Wie lange dauern die Vorbereitungen, das Backen und das Aufräumen?  Und vor allen Dingen: Wer macht was?  Sich absprechen, Aufgaben übernehmen und zu Ende bringen, hier werden viele  Kompetenzen berührt.  

Mit der Waffelbackaktion haben einige Schülerinnen und Schüler der angehenden Schülergenossenschaft ausprobieren können, was sie alles bedenken müssen, wenn sie etwas für den Verkauf produzieren möchten.

b_0_100_16777215_00_images_stories_Projekte_SG01.jpgUnd das haben sie auch richtig gut gemeistert, auch wenn zum Schluss die Zeit knapp wurde  und sich bei einer Teigportion der Rezept-Leseteufel eingeschlichen hat. Aber auch das gehört dazu und mit Humor  stellt man fest  „Übung macht den Meister!“

Die andere Schülergruppe hat sich zeitgleich auf den Weg gemacht, um Zutatenpreise  für ein frisch belegtes Brötchen bei verschiedenen Anbietern einzuholen und zu vergleichen. Da sind genaues Recherchieren, sauberes Notieren und exaktes Rechnen gefragt.  „Eigentlich müssten wir auch probieren, was am besten schmeckt!“, so war die einhellige Meinung. Und schon ist klar, wie es weitergeht.

b_0_100_16777215_00_images_stories_Projekte_SG03.jpgGemeinsam wurden die leckeren Waffeln in Windeseile vertilgt. Und beim nächsten Treffen geht es nochmal ans Auswerten und Rechnen, denn der Kassenbon vom Einkauf für die Waffelzutaten und  ein Zettel mit Notizen zur  Anzahl der gebackenen Waffeln und zur  benötigten Zeit liegen noch auf dem Tisch.  Und so geht´s weiter:

Rückblick: Was ist gut gelaufen? Was hat nicht geklappt und warum? Was können wir anders machen?  Wie können wir es  besser machen?   Was sind die nächsten Schritte?  

Ausblick: Wir probieren es weiter! Let`s do it!

© 2018 Möhnesee-Schule