Aktuelles

Hier finden Sie Neues aus unserer Möhnesee-Schule.

b_0_100_16777215_00_images_stories_presseartikel_2016_2016-06-25Frhlicher_Abschied.jpgDie Möhnesee-Schule verabschiedete sich mit einem tollen Fest von ihren 101 Entlassschülerinnen und -schülern. Wir wünschen ihnen für die Zukunft alles Gute.

pdf_button.png  Soester Anzeiger, 25.06.2016

pdf_button.png  Soester Anzeiger, 28.06.2016 (Namen der Schülerinnen und Schüler)

 

Logo-Sozialgenial-medium.jpg"Schulen ab der 5. Klasse in Nordrhein-Westfalen unterstützt die Stiftung Aktive Bürgerschaft darin, Service Learning umzusetzen. sozialgenial-Mitgliedsschulen gehen eine kostenlose, aber verbindliche Mitgliedschaft ein." (http://www.aktive-buergerschaft.de/schulen)

So engagieren sich die Schülerinnen und Schüler der Möhnesee-Schule, initiiert durch Schulleiterin Birgit Berendes, schon seit vielen Jahren in Verantwortungsprojekten für ihre Mitschüler und ihre Gemeinde. Ob in der aktiven Pausengestaltung als Sportpausenhelfer, in der Leitung von Arbeitsgemeinschaften, der Wiederbelebung des Tretbeckens "grünes Klassenzimmer", Mitgestaltung des Seeparks in Körbecke oder der Mittagspausenbetreuung im Ganztag - die Möhnesee-Schule bietet den Jugendlichen viele Möglichkeiten, Verantwortung zu übernehmen und sich sozial zu engagieren.

b_0_100_16777215_00_images_stories_aktuelles_aktuelles_2016_2016-06-2016Sozial_Genial.jpg...dass das Spaß macht, sieht man ihnen an ...

und dafür erhielt die Möhnesee-Schule jetzt verdient ihr Siegel als "Sozialgenial-Schule".

Verantwortungsprojekte

8-Klässler bekommen das umgesetzte Modell erklärtBei der Gestaltung des Seeparks in Körbecke von Anfang an dabei zu sein, ist für die Möhnesee-Schüler nicht nur eine Herausforderung, sondern auch eine große Chance gewesen, ihren Wohnort für Kinder und Jugendliche attraktiver zu machen. Selbstverständlich wurde jetzt auch mit angepackt, als die ersten Geräte installiert wurden.

pdf ButtonSoester Anzeiger, 23.06.2016

 

b_0_100_16777215_00_images_stories_presseartikel_2016_2016-06-13Nasse_Klasse.jpgDas wurde auch höchste Zeit ... im Mai und Juni startete die erste Windsurf-AG der Möhnesee-Schule in Kooperation mit der Surfschule "Wild-Boards" unter der Leitung von Inhaber Björn Rusche und Sportlehrer Nico Siebeck. An vier Nachmittagen trafen sich die Schülerinnen und Schüler des 6. und 7. Jahrgangs am Südufer, um den VDWS-Grundschein Windsurfen zu erwerben. Bei Bestehen lockte ein vergünstigtes Leihangebot an der Surfschule für den Rest der Saison 2016.

Das war ein tolle Aktion und findet sicher im nächsten Schuljahr eine Neuauflage.

pdf_button.png Soester Anzeiger, 13.06.2016

 zur Internetseite von WILD-BOARDS

wildboards.jpg

 

 

Bilder vom Kurs:

Einmal im Jahr steht für die WP-Fächer unserer Schule ein Projekttag auf dem Programm. Alle Kurse unternehmen an diesem Tag eine Exkursion oder beschäftigen sich – entsprechend ihres Faches - schwerpunktmäßig mit einem Thema.

Am 07.06.2016 besuchte der Technikkurs des 9. Jahrgangs in Paderborn das Schülerlabor. Das Schülerlabor coolMINT ist ein gemeinsames Projekt der Universität Paderborn und dem Heinz Nixdorf Museumsforum.  Auf der Internetseite zum Schülerlabor heißt es:

„Die Universität Paderborn möchte die naturwissenschaftlich-technische Entwicklung der Informationsgesellschaft vorantreiben, sie kritisch begleiten, gleichzeitig den Blick für die beständigen Werte unserer Kultur öffnen, aber auch die sich in der Informations- oder Wissensgesellschaft bietenden Chancen nutzen.“ (http://www.coolmint-paderborn.de)

Im Schülerlabor erwartete sie ein 3-stündiger Workshop zum Thema „SpurtMobil-Fahren wie von Geisterhand“. Selbst steuernde Transportsysteme fahren schon heute durch die Flure von Krankenhäusern und bringen Essen und Geräte dorthin, wo sie gebraucht werden. Die Schüler bauten einen kleinen Fahrroboter nach einer selbst erarbeiteten Bauanleitung, testeten sein Fahrverhalten, forschten an Verbesserungen und untersuchten die Funktionsweise des Sensors.

Am Tag zuvor besuchte bereits der Technikkurs des 10. Jahrgangs das Schülerlabor. Im Schülerlabor erwartete sie ein 3-stündiger Workshop zum Thema „Energieumwandlung bei Windkraftanlagen“. Die Schüler untersuchen die Energieumwandlung, ermittelten experimentell den Wirkungsgrad ihres Aufbaus und hatten anschließend die Möglichkeit den optimalen Rotor für ihre Anlage zu entwerfen und anzufertigen. Im anschließenden Wettbewerb entschied sich, wer den besten Rotor gebaut hat.

Möhnesee-Imker wieder im Wettbewerb um die Meisterschaft 2016

b_0_100_16777215_00_images_stories_presseartikel_2016_Bienen_2016_01.jpg

 

 

 

Bild 1: Urkundenübergabe durch Dr. Fahrenhorst, Obmann der Jugendimker

Das Team der Jugendimker aus den Klassen 8a, 8c und 8d der Möhnesee-Schule hat beim Jugendimkerwettbewerb des Landesverbandes Westfälischer und Lippischer Imker wieder eine starke Leistung gezeigt. Die Jugendimker Hannah Rademacher, Joana Meinberg, Jonas Heck und David Nethen  haben sich mit ihren Lehrern Annika Sparbrod und Dr. Andreas Vogel auf den Weg nach Bergkamen gemacht, um zum zweiten Mal an der Vorausscheidung für den Jugendimkerwettbewerb teilzunehmen.
„Natürlich hatten wir uns wieder Hoffnungen gemacht, am internationalen Jugendimkertreffen in Prag teilnehmen zu können aber die Konkurrenz war hellwach und auch sehr gut vorbereitet. Unsere Mannschaft hat die Möhnesee-Schule würdig vertreten und Joana Meinberg (8c) belegte in der Einzelwertung den sechsten Platz und hat damit einige Gymnasiasten hinter sich gelassen.“, berichtet Dr. Andreas Vogel.

Die Prüfung dauerte den ganzen Tag und wurde nur von einer kurzen Mittagspause mit Würstchen und Kartoffelsalat unterbrochen. Die zu lösenden Aufgaben umfassten theoretische Prüfungen wie den Körperbau und die Leistungen der Biene, Pflanzenkunde mit Beurteilung des Wertes  der Pflanzenarten für Honig- und Pollenertrag und allgemeines Wissen über die Biene. Die Aufgaben waren nicht leicht, wenn man bedenkt,  dass z.B. rasterelektronenmikroskopische Fotos mit einem winzigen Ausschnitt eines Körpergliedes richtig zugeordnet werden mussten.

b_0_100_16777215_00_images_stories_presseartikel_2016_Bienen_2016_02.jpgBild 2: Bei der Eingangsprüfung über das Imkerwissen rauchen die Köpfe

 

b_0_100_16777215_00_images_stories_presseartikel_2016_Bienen_2016_03.jpg

 

 

 

Bild 3: Hannah überlegt angestrengt, wohin das Puzzleteil der Biene wohl gehört

Anschließend folgte der praktische Teil mit der Arbeit an den Bienenvölkern, dem Einsatz der Arbeitsgeräte wie dem Entzünden des Smokers (Raucherzeuger) und Einlöten der Mittelwände. Ein besonderer Genuss ist natürlich die Sortenbestimmung und Qualitätskontrolle des Honigs. Natürlich hat sich die Prüfungskommission wieder etwas einfallen lassen und eine Probe Rübenkraut zwischen die Sortenhonige gestellt.

b_0_100_16777215_00_images_stories_presseartikel_2016_Bienen_2016_06.jpgBild 4: Hannah bei der Beurteilung einer Brutwabe

 

 

 

 

Neben dem Wettbewerb bot natürlich der Austausch mit den Jugendimkern der anderen Schulen  wieder viele neue Anregungen. Da hörten die „Honey-Bees“  von Schülerfirmen, die die Bienenprodukte selbst vermarkten usw. Natürlich wurden auch Freundschaften geknüpft und Telefonnummern ausgetauscht. Man wird sich wohl bei der nächsten Fortbildung, bei der  Jugend-Imkermesse oder beim nächsten Wettbewerb wieder treffen.  

b_0_100_16777215_00_images_stories_presseartikel_2016_Bienen_2016_07.jpg

Bild 5: Nach dem ganzen Stress ist auch mal eine Pause angesagt

 

Wir haben viel Neues über die Imkerei gelernt und auch viel Spaß dabei gehabt und  ich möchte nächstes Jahr auf jeden Fall wieder teilnehmen“, meinte Joana Meinberg.

b_0_100_16777215_00_images_stories_presseartikel_2016_Bienen_2016_05.jpg

Bild 7: Die Möhnesee-Mannschaft freut sich auf das nächste Imkertreffen

© 2018 Möhnesee-Schule